Liebe Besucher!

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf den Internetseiten des Hotelkomplex und Urlaubsparks „Hőforrás” (Thermalquelle)!

Diese Urlaubsoase befindet sich am ruhigen, grünen Gürtel der Kleinstadt Gyula in Südostungarn, in der ungarischen Tiefebene. Gyula ist für sein staatlich anerkanntes Heilwasser und das Gyulaer Burgbad berühmt. Gyula nennt sich auch als „historische Badestadt”, weil eine 600-jährige gotische Ziegelburg im Zentrum steht. Im Flachland ist das breit und weit, in ganz Europa einzigartig... Weiter 

Videofilm

Fotogalerie

Social media

Anwendungen

Beschreibung der Anwendungen und ihrer Wirkungen:

Massagetherapie:
Die Massagetherapie ist eine der ältesten heilenden Anwendungen. Durch eine Massage werden die Blutzirkulation der Haut und des Unterhaut-Bindegewebes sowie die Blutversorgung der Muskulatur stimuliert. Als Folge einer besseren Blutversorgung verbessert sich die Flexibilität der Haut, vergrößert sich die Bewegungsreichweite. Der verbesserte Kreislauf trägt dem Aufsaugen (Verschwindung) der Ödeme bei und tut den Nierenfunktionen gut. Er hat eine Wirkung auch auf das vegetative Nervensystem, dadurch beeinflußt er auch die Funktion der inneren Organe in positiver Richtung.


Unterwasser-Wasserstrahlmassage (Tangentor):
Diese Therapie vereint die milde Wirkung der Massage mit der Wirkung der Mineralien, der Wärme und der physischen Eigenschaften des Wassers.
Die Tangentorbehandlung bedeutet eine tiefe Gewebestimulation. Sie beschleuningt die Blut- und Lymphenzirkulation. Sie wirkt sehr positiv in Fällen von Erkrankungen der Bewegungsorgane und des Nervensystems wie z.B. Burn-Out-Syndrom. Außerdem wird sie für posttraumatische Behandlungen und im Falle von Blutzirkulationsstörungen verwendet. Zur Entspannung, Erfrischung und zum Trainieren der Muskulatur wird sie mit Erfolg eingesetzt.

Kohlensäurebad
Baden in Kohlendyoxid-haltigem Wasser fördern die Durchblutung und regen den Kreislauf an. Lauwarme Kohlensäurebäder senken den Blutdruck und entlasten das Herz.
Die Hauptwirkung ist die Verbesserung des periferischen Kreislaufes und der Belastbarkeit des Herzens. Durch die Behandlung dehnen sich die oberflächliche Blutgefässe aus, verstärkt sich der Kreislauf im Unterhautgewebe und in der Muskulatur. Dies führt zur Minderung des arterischen Blutdrucks. Durch eine serienmäßige Behandlung hält diese Wirkung für längere Zeit aus. Der Kreislauf, der Stoffwechsel und dadurch die Funktionen des Herzens verbessern sich.

 

Empfehlungen:
• Störungen des Kreislaufes (Arterien sowie Venen)
• hoher Blutdruck
• Störungen der Mikrozirkulation der Haut
• Änderungen des vegetativen Nervensystems
• chronische Änderungen (Deformation) der Bewegungsorgane
• Osteoporose
• Rehabilitation nach Herzinfarkt und Herzoperationen
• Kranzader-Verengerung

 

Heilschlammbehandlung
Die Behandlung erfolgt mit Heilschlamm aus dem Fluß Maros (auf Deutsch: Mieresch). Dieser Schlamm ist einer der 4 staatlich anerkannten Heilschlammsorten Ungarns. Die biologischen Wirkungen des Heilschlammes ergeben sich teilweise aus seinen chemischen Eigenschaften (Mineralien) und teilweise aus den physischen Eigenschaften der Behandlung (Wärme, hydrostatischer Druck). Die biologische Wirkung des Schlammes ist intensiver als die des Thermalwassers.

 

Anzeigen (oder Empfehlungen? oder Indikationen?):
• degenerative Krankheiten oder Abnutzungen (oder Verschleiß?) des Gelenksystems und der Wirbelsäule
• Schmerzen der Muskulatur
• Nachbehandlung nach Verletzungen und Operationen
• Behandlung von Gelenke- und Muskulatursteifheiten
• chronische gynekologische Entzündungen
• Störungen der Menstruation
• Schuppenflechte (Psoriasis)

 

Gegenanzeige:
akute Entzündungen

 

4-Zellen-Galvan
Diese Anwendung ist eine Kombination von Hydrotherapie und Elektrotherapie. Die positive Wirkung entsteht durch das Stimulieren der Bewegungs- und Fühlnerven, sowie der Muskulatur. Sie verbessert auch die Funktion des vegetativen Nervensystems und lindert den Schmerz.

 

Anzeige:
• Schmerzlinderung bei rheumatischem Artritis und Rheumatismus der Weichteile
• Verbesserung des Kreislaufes
• Heilung von Nervenentzündungen (Polyneuritis)
• entzündungsbedingte und degenerative Erkrankungen der Hand-, Arm-, Fuß- und Beingelenke
• Kreislaufstörungen nach Verletzungen mit örtlicher Osteoporose (Sudeck-Arthroria)
• Blutgefäßverengung

 

Magnetotherapie
Diese Anwendung heilt durch magnetischen Raum. Sie verbessert die Intensität der Muskulatur-Bewegungen, dadurch lindert sie die Steifheit der Muskulatur und die Entzündungen der Gelenke. Sie fördert die Knochenbildung, stimuliert den Kreislauf. Auch bei Parkinson-Kranken wurde Besserung beobachtet.

 

Anzeige
• Behandlung nach Knochenbrüche
• Sudeck-Arthroria
• aseptische Endoprothesenlockerung
• Necrosis Capitis Femoris (Absterben des Oberschenkelknochenkopfes)
• Osteoporose
• steife Muskulatur

 

Die Anwendungen mit Heilwasser beeinflussen die Selbstregulierungsprozesse des Körpers. Durch eine Kur kann die Anpassungsfähigkeit erhöht, das Allgemeinbefinden verbessert und das Immunsystem verstärkt werden.

 

Die einzelnen Anwendungen können erst und nur nach ärztlicher Untersuchung und auf ärztliche Empfehlung in Anspruch genommen werden.

 

Öffnungszeiten der hauseigenen Therapieabteilung des Hotels und Urlaubsparks „Hőforrás” (Thermalquelle)
Montag-Freitag: 8.00-16.00 Uhr
Samstag: 8.00-12.00 Uhr


Generell gilt, daß die Anwendungen in Ungarn, besonders in Ostungarn, günstiger sind als in West-Europa. Auf Bitte des Patienten wird eine Rechnung zwecks Krankenkassenabrechnung erstellt. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt bzw. bei Ihrer Krankenkasse!

 

Weitere Info zum Thema Zuschuss und Krankenkassenabrechnung finden Sie auf der Internetseite des Ungarischen Tourismusamtes:
http://de.gotohungary.com/zuschuss-kuren
 

Hier finden Sie unsere besten Angebote!

 

Impressum | Datenschutz | AGB | Kontakt